Aktuelles

Der Muluru ist leider auf behördliche Anordnung vom 02.11. bis voraussichtlich 31.12.2020 geschlossen. 

den geliebten Mittagstisch gibt es weiterhin, allerdings nur zum abholen. Bitte in der Burgstrasse 6 klingeln.

Neu ist: Ernst kocht!

Jedes Wochenende ein anderes Menu, zum abholen und selbst vollenden nähere Infos unter Speisen.

mulurugoesxmas immer freitags und samstags im Advent

Was gibt es Schöneres, als Beisammensein im Kerzenschein um die schönste Zeit des Jahres zu genießen? 
Mit engen Freunden, der Familie oder auch Kollegen in kleiner Runde die Weihnachtszeit zu begrüßen gehört doch einfach zu einem erfolgreichen Jahresende dazu! 

Menu und Weine sowie die Möglichkeit der Platzreservierung gibt es unter Speisen.

Was wir tun, tun wir mit Liebe

Genuss - Entschleunigung - Gemeinschaft

Dafür steht das muluru und deshalb ist Liebe bei uns die wichtigste Zutat. Ganz gleich ob bei der Auswahl der Lieferanten, der Zusammenstellung der Gerichte oder auch beim Anrichten und Dekorieren auf dem Teller - wir nehmen uns Zeit für die liebevolle Zubereitung und das schmeckt man.

Genau aus diesem Grund spielt auch Nachhaltigkeit bei uns eine große Rolle. Wir kochen gerne mit saisonalen Zutaten von unseren langjährigen, lokalen Lieferanten. Qualität und Handwerkskunst stehen bei uns an oberster Stelle - dafür kann aber muss es nicht unbedingt immer Bio sein. Unser Mittagessen zum mitnehmen bieten wir in einem Mehrweg “Henkelmann” an um unnötigen Müll zu vermeiden und gekocht wird ausschließlich mit Ökostrom. Nachhaltigkeit heißt für uns aber vor allem jeden Tag unser Bestes zu geben und uns nicht in Dogmen und Perfektionismus zu verlieren.

Genuss und Eile - das passt einfach nicht zusammen. Halten Sie inne und gönnen Sie sich eine kleine Auszeit bei uns. Schauen Sie sich um, entdecken Sie neues, lassen Sie sich von unserer außergewöhnlichen Architektur inspirieren oder genießen Sie den Austausch mit anderen. Bei von Grund auf frisch gekochten Gerichten kann es mal zu Wartezeiten kommen, die sie bei uns hoffentlich genießen.

Im muluru leben wir Gemeinschaft. Ganz gleich ob beim “Mittag bei Ernst”, beim Kaffee nach dem Museumsbesuch oder bei der “Blauen Stunde” am Donnerstagabend - wir möchten Menschen zusammenbringen und schätzen den persönlichen Austausch und das genussvolle Beisammensein.

Kunstwerk Buren

Der muluru wurde 1990 von dem weltbekannten Künstler Daniel Buren konzipiert und gestaltet. Der französische Maler und Bildhauer, der 2007 mit dem Premium Imperiale ausgezeichnet worden ist und dreimalig an der Documenta teilgenommen hat, wurde damit beauftragt, das Interieur des Cafés zu gestalten: ein quadratischer Raum mit zentraler Theke. 

Sein Markenzeichen sind Streifen unterschiedlicher Farben von exakt 8,7 cm Breite, die sogenannten Markisenstreifen. Buren sieht seine künstlerische Idee als Verbindung zwischen Klassizismus und Neuzeit zur Sensibilisierung des Sehens. 

Im Café hat er sein legendäres Streifenmuster in Spiegeln senkrecht angeordnet und schafft somit eine großzügige und helle Atmosphäre der Leichtigkeit. Ein gläserner Raumteiler verläuft durch die gesamte Diagonale des Cafés. Die Spiegelstücke projizieren unterhalb der Gewölbebögen und innenliegender Türen den Verlauf der Streifen auf gegenüberliegende Wände und Türen. Das Zusammenspiel von Licht und Form verleihen dem Raum ein faszinierendes Ambiente. Ein Kunstwerk, das es zu hüten gilt

der muluru Zandvoort

Als 1925 der Architekt Janssen in Zandvoort seinen schönen Bau zwischen Leuchtturm und Strand gesetzt hatte, geschah etwas Unerhörtes. Im Untergeschoß wurde der Muluru eröffnet. Muluru = Museum Lunch Room. Kaffee und Kuchen mit Blick auf das Meer und Streichkonzert zu genießen, ist nichts Neues. Aber in Zandvoort bekommt man gleichzeitig auch Kunst serviert. Neben buddhistischem Plastik, angeschwemmten Bomben ist auch die Sammlung der Frutta di mare des Fräulein Boissevain zu sehen. Das alles steht harmlos zwischen den Tischen herum. Der japanische Dämon guckt ins Bierglas. Vor der Südseeplastik serviert man Butterbrot. ‘Muluru’ nannte Eduard von der Heydt den spektakulären "Museum-lunch-room“ in seinem privaten Museum im holländischen Badeort Zandvoort, wo sich in den goldenen 20er Jahren die Jeunesse dorée und das Who is Who der internationalen Politik-und Finanzwelt zum entspannten Gespräch in geselliger Runde traf. 

Anknüpfend an diesen legendären Ort präsentiert sich der Muluru im Erdgeschoss des Von der Heydt-Museums, der 1990 von dem weltbekannten Künstler Daniel Buren konzipiert und gestaltet wurde. Vor allem die Elberfelder Bankiersfamilie Von der Heydt und die im Barmer Kunstverein organisierten Kunstinteressierten erwarben bedeutende Werke und stifteten sie "ihrem" Museum.

Reservierung

Selbstverständlich können Sie hier zur Mittagszeit, zur blauen Stunde und zum Langschläferfrühstück Plätze reservieren. Gruppen über 10 Personen nutzen bitte die Funktion Gruppenreservierung.

Gruppenreservierung

Liebe Kulturreisende, liebe Kunstinteressierte,

der muluru, der Lunchroom im Von der Heydt-Museum, ist der perfekte Ort um sich für ihren Museumsbesuch zu stärken oder sich nach einer interessanten Führung über das Gesehene auszutauschen.

Je nach dem welche Ausstellung gerade vor Ort ist, kann der Andrang sehr groß sein. Um Ihnen einen angenehmen und unvergesslichen Aufenthalt zu bescheren, bitten wir Sie deshalb zu reservieren. Für Gruppenreservierungen halten wir einige besondere Angebote für Sie bereit:

-Get-together am Vormittag (buchbar täglich 10.00-12.00 Uhr) für max. 1 Stunde ab Buchungsbeginn. 

Das gemütliche Zusammentreffen im muluru und die Einstimmung auf die aktuelle Austellung, beinhaltet: ofenfrische Croissants, hausgemachte Marmelade, Butter, Wasser, ein Kaffeegetränk nach Wahl oder Assam- bzw Rooiboschtee

€ 6,20/Person (ausserhalb der Öffnungszeiten zzgl.pauschal € 50,-)

-Get-together Mittags (buchbar täglich 11.00-17.00 Uhr) für max. 1 Stunde ab Buchungsbeginn.

Das gemütliche Zusammentreffen im muluru und die Einstimmung auf die Austellung beinhaltet pro Person: 2Stk Tramezzini, Oliven, Parmesan, Wasser und ein Glas Rhabarberspritz (auf Wunsch auch alkoholfrei)

€ 11,40/ Person

-Mittag bei Ernst (buchbar montags-freitags 12.00-14.30 Uhr) für max. 1,5 Stunden ab Buchungsbeginn.

Die Stärkung vor oder nach der Führung im Muluru beinhaltet: das aktuelle Tagesgericht inklusive Salat & Wasser (es ist auch immer eine vegetarische Variante möglich)

€ 9,50/Person

-Eintopf (buchbar täglich 12.00-16.00 Uhr) für max. 1 Stunde ab Buchungsbeginn.

Eintopf (vegetarisch gekocht) nach Wahl des Küchenchefs, auf dem Tisch eingedeckt zum selber Schöpfen, die Einlagen sind ebenfalls separat auf den Tischen eingedeckt, inklusive italienischem Landbrot und Wasser.

€10,50/Person

-Kaffee und Kuchen (buchbar täglich 15.00-17.00 Uhr) für 45min ab Buchungsbeginn.

Bei Kaffee und Kuchen lässt sich das Gesehene Revue passieren oder auch die Vorfreude steigern. Beinhaltet pro Person: ein Stück Kuchen oder Tarte aus unserer Theke, Wasser, ein Kaffeegetränk nach Wahl oder Assam- bzw Rooiboschtee

€6,90/Person

-Ausklang (buchbar täglich ab 17.00 Uhr) für max. 2 Stunden ab Buchungsbeginn.

Den Tag gemütlich im muluru ausklingen lassen beinhaltet: italienische Häppchen (4 Stk./Person), Prosecco, Wasser, Rotwein, Weißwein, Bier vom Fass

Für die erste Stunde €16/Person

Verlängerungsstunde Getränke € 8/Person bezogen auf die angemeldete Personenzahl

 

Zur Buchung der Pauschalen nutzen Sie bitte folgendes Bestellformular und senden dieses ausgefüllt und unterschrieben an feiern@muluru.de

Bitte beachten Sie:

Gruppenreservierungen sind ohne konkrete Buchung nicht möglich.

Ihre Reservierung ist erst nach bestätigtem Zahlungseingang fest und sollte bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn getätigt werden. Bis zum Zahlungseingang behalten wir uns vor die Plätze anderweitig zu vergeben. Sollte sich am Tage der Veranstaltung etwas an Ihrem Zeitplan ändern, sprechen Sie uns bitte rechtzeitig an, spätestens vor ihrer Führung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!